Beim diesjährigen Kranen der Boote und Stege im Hafen Nordfeld hatte Rasmus, der Gott der Winde, seine Hände kräftig im Spiel. Für Freitag, den 11. Oktober, war für den Nachmittag der Durchzug eines Sturmtiefs angekündigt. Genau für diese Zeit hatte die Krangemeinschaft das Kranen der Boote angesetzt. Auf dringendes Anraten unseres Kranführers Helmut wurde die Arbeit kurzfristig auf den Vormittag verlegt. Eine Telefonkette sorgte dafür, daß alle informiert waren und sich sofort auf den Weg zum Hafen machten. Sogar die Kleinsten waren in dieser Situation bereit, mit anzupacken (Foto). So waren alle Schiffe auf ihren Trailern, als um 14 Uhr die ersten schweren                                                                           Sturmböen über die Eider fegten.

Am nächsten Tag, beim Kranen der Stege, hatte der Wettergott dann ein Einsehen und alle Stege konnten problemlos an Land gebracht werden, wo sie repariert und überholt werden müssen.                                                                                                                                                 Der besondere Dank des WSC Lunden gilt wieder einmal allen freiwilligen Helfern und Gastliegern, die uns bei den Arbeiten unterstützt haben.

Carsten Bruger

 

Anfragen zu Liegeplätzen in unserem Hafen unter:                                                      M. Claussen: 0175-1584536 oder C.Bruger: 0172-4300957                                                    oder unter www.wsc.lunden@gmail.com

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.